Kategorienarchiv: Herren 40/3

Jun 09 2016

Später Saisonstart für die Herren 40 III

Später Saisonstart für die Herren 40 III

Nachdem es im Vorfeld der Saison 2016 zu Unstimmigkeiten bei den Mannschaftsmeldungen der Herren 40 gekommen war, wurden wir als Herren 40 III nachgemeldet und „dürfen“ somit wieder in der untersten Klasse spielen.

Aber wie dem auch sei, wir sind bereit und wollen auch in dieser Saison viel Spaß haben und ein gutes Saisonergebnis erreichen.

Am letzten Wochenende haben wir dann auch bei brütender Hitze unser erstes Heimspiel gegen den SV Wilhelmsburg absolviert.

Wir konnten auf 6 Plätzen mit allen Einzel gleichzeitig beginnen.

Der Start der einzelnen Matches begann durchwachsen und machte schon etwas Grund zur Sorge. Dies sollte sich aber im Verlauf der Spiele zum Positiven ändern, sodass wir dann doch 4 von 6 Einzel für uns entscheiden konnten.

Somit war der ganz große Druck bei den Doppeln weg, denn ein gewonnenes Doppel sollte ja rein rechnerisch zum Tagessieg ausreichen.

Das erste Doppel mit Detlef und Volker sollte es schwer haben.

Und  tatsächlich mussten sich die Beiden dann doch am Ende im

Match-Tiebreak geschlagen geben.

Aber sowohl das zweite Doppel mit Thorsten und Stephan, als auch das dritte Doppel mit Matze und Bernd konnten sicher gewonnen werden und machten den Gesamtsieg mit 6:3 perfekt.

IMG_7446Im Anschluss haben wir mit den wirklich fairen Gästen aus Wilhelmsburg und gutes Essen genossen (Danke an Kerstin) und eine gute Zeit gehabt.

Am 12.06. geht es mit dem Auswärtsspiel gegen TUS Hamburg weiter. Wir halten Euch auf dem Laufenden….

 

Jun 13 2015

Herren 40-3 weiter auf Erfolgskurs

Herren 40-3 weiter auf Erfolgskurs

Nachdem wir ja in der vergangenen Saison den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse geschafft hatten, waren wir sehr gespannt, wie wir uns jetzt in der neuen Klasse etablieren werden.

Bekommen wir nur auf die Mütze, oder können wir irgendwie mithalten? Das waren die Fragen, die wir uns gestellt hatten.
Jetzt können wir zumindest schon mal eine Halbzeitbilanz ziehen, denn wir haben zwei von vier Medenspiele absolviert.
Und das liest sich bisher gar nicht mal so schlecht!
Unser erstes Spiel haben wir Zuhause gegen den Lemsahler SV mit 7:2 gewonnen und in dem zweiten Match ging es, wiederum als Heimspiel, gegen den Schenefelder TC II. Hier haben wir sogar mit 8:1 Punkten noch etwas deutlicher den Sieg nach Hause geholt.
Insgesamt haben wir eine gute geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert.
Nur unsere „Nummero Uno“ hat es mit seinen Gegnern etwas schwerer gehabt. Hier ist es natürlich die Aufgabe der Mannschaft, ihn wieder aufzubauen. Dieses haben wir mit einer lockeren Spielanalyse direkt im Anschluss erledigt…

Am kommenden Samstag steht dann unser nächstes Spiel an. Auswärts gegen TC Groß Borstel, die nach erst einem Spiel, einen 9:0 Sieg gegen den Lemsahler SV zu verzeichnen haben. Wenn wir die Tabellenführung verteidigen wollen, müssen wir dieses Punktspiel gewinnen .

Stephan (MF Herren 40-3)

Jul 13 2014

Herren 40-3 – Mission Aufstieg erfolgreich ausgeführt!

 

Endlich war es soweit. Wir konnten zu unserem letzten Medenspiel die Anreise starten. Heute stand der TC Rolandsmühle im SVE II auf unserem Spielplan. Die Anreise hatten wir wieder mit der Fähre geplant, doch aus unerklärlichen Gründen, war der Elbtunnel frei und bei diesem seltenen Schauspiel wollten wir Live dabei sein. Also ab in die Autos und schon nach 40 Minuten staufreier Fahrt, waren wir auch schon in Hamburg-Ottensen angekommen.

Heute ging es ums Ganze. Der Aufstieg war unser klar definiertes Ziel. Wir konnten uns sogar eine knappe Niederlage erlauben, aber das war nicht unser Thema. Wir wollten ohne Punktverlust aufsteigen.

Der Wetterbericht hatte für den Nachmittag ein starkes Unwetter vorhergesagt und wir mussten zusehen, dass wir mit den Einzel schnell beginnen konnten.

Für die Einzel waren in der Aufstellung Detlef, Mathias, Stephan, Thorsten, Volker und Alexander geplant. Dann ging es auf 6 Plätzen los. Volker war mit seinem Einzel so schnell fertig, da waren die Letzten gefühlt noch beim Einschlagen ihrer Aufschläge. Ob er da wohl was falsch verstanden hat, mit der Schlechtwetterwarnung? Oder hat er Angst vor Gewitter? Thorsten und Alexander brachten uns die Punkte 2 und 3. Somit brauchten wir rein rechnerisch, nur noch einen Punkt zum Aufstieg. An diesem Punkt feilte Matze im Matchtiebreak. Zur gleichen Zeit verfärbte sich der Himmel schon von Grau in Schwarz. Praktisch mit den ersten Tropfen machte Matze den Matchball klar und buchte somit den „Aufstiegspunkt“ für uns!!!

Jetzt hatte das Wetter das Heft in die Hand genommen. Wir überbrückten die Zeit, indem wir schon mal mit unseren Gastgebern gegessen hatten. Es gab Indisch! Sehr lecker und scharf.

Danach ging es mit vollem Magen mit den Doppeln weiter. Hier kamen Bernd und Rüdiger zum Einsatz. Das erste Doppel bildeten Volker und Thorsten. Bernd und Matze das Zweite und Rüdiger und Alexander waren unser drittes Doppel. Es ging erfolgreich weiter, denn das zweite und dritte Doppel gewannen ihre Matches jeweils in zwei Sätzen. Das erste Doppel musste auf Grund einer Verletzung leider den Matchtiebreak abschenken.

Das war für uns aber nur ein Formfehler, denn das Endergebnis liest sich mit 6:3 auch so ganz gut!

Nach einem gemütlichen Abschlussbier mit den Jungs von Rolandsmühle, wollten wir zum Feiern schnell ins BTC Clubheim, wo wir dann schon mal die Ziele für die nächsten Saison abgesteckt haben. Ich kann Euch sagen, die Ziele mancher meiner Spieler erschreckt mich als MF doch ein bisschen….

In diesem Sinne, noch eine schöne Restsaison auf unserer schönen Clubanlage.

Gruß
Stephan Berg (MF)

 

Jun 18 2014

Herren 40-3 mit 7:2 gegen Großflottbek weiter erfolgreich!

Herren 40-3 mit 7:2 gegen Großflottbek weiter erfolgreich!
Für die Anreise zu unserem 2. Medenspiel in Großflottbek haben wir uns in Anbetracht der Verkehrssituation vor dem Elbtunnel, dazu entschlossen von Finkenwerder aus, mit der Fähre nach Teufelsbrück überzusetzen. Dann mussten wir „nur noch“ einen Fußmarsch durch den „Jenischpark“ und um einen Golfplatz herum absolvieren. Durch diese sportliche Herausforderung hatten wir schon mal unsere Aufwärmphase hinter uns.
Unser Gegner hatte uns auch schon erwartet, sodass wir dann zügig mit den ersten 3 Einzel starten konnten.
Matze, Thorsten und Rüdiger mussten zuerst ran. Thorsten und auch Rüdiger lösten Ihre Aufgabe souverän. Nur bei Matze sollte es sich zu einem längeren Sportereignis entwickeln. Leider hatte es am Ende trotz der Anstrengungen für Matze nicht gereicht.
Nun war die 2. Gruppe mit Peter, Bernd und Stephan dran. Während Peter sein Match deutlich in zwei Sätzen gewonnen hatte, mussten Bernd und Stephan noch in den Match Tiebreak. Bernd konnte seinen Match Tiebreak sicher gewinnen. Dagegen musste sich Stephan mit 8:10 geschlagen geben.
Aber wir konnten doch mit einer 4:2 Führung in die Doppel gehen. Für diese Doppel hatten wir uns eine gute Doppel „Performance“ zusammengestellt.
Das Minimalziel war klar vorgegeben. Ein Sieg im Doppel musste her. Aber dank unserer „taktischen Meisterleistung“ bei der Aufstellung, haben wir alle drei Doppel gewinnen können.
Peter und Thorsten mussten zwar noch in den Match Tiebreak, aber die beiden weiteren Doppel mit Matze und Bernd, sowie Rüdiger und Stephan wurden jeweils glatt in zwei Sätzen gewonnen.
Damit stand das Endergebnis mit 7:2 für uns fest. Es waren hart umkämpfte Matches.
Jetzt kam der gesellige Teil. Die Jungs aus Großflottbek waren super Gastgeber. Essen und Getränke waren sehr lecker.
Leider mussten wir unsere geplante Rückfahrt mit der Fähre aus Zeitmangel ausfallen lassen. Aber mit dem Taxibus zurück nach Finkenwerder war auch kein Problem.
Ein extra Dankeschön möchten wir Peter sagen, denn er hat bei uns heute ausgeholfen. Wir würden uns freuen, wenn Peter in der nächsten Saison fest in unserer Mannschaft spielen würde.
Unser finales Match findet am Samstag den 05.07. statt. Dann geht es zum TC Rolandsmühle.
Wir hoffen, dass wir hier unseren Aufstieg perfekt machen können.

Gruß

Stephan Berg

 

 

 

Jun 07 2014

Herren 40-3 starten mit 9:0 in die Saison 2014

Erst sehr spät sind wir in die Medenspielsaison 2014 gestartet. Gleich das erste angesetzte Spiel wurde auf Mitte Juni verschoben und somit hatten wir am 31. Mai unser erstes Punktspiel.
Es war ein Heimspiel bei besten Wetter- und Platzbedingungen.
Diese guten Voraussetzungen haben wir zu 100% für uns nutzen können, denn es gab einen klaren 9:0 Erfolg gegen die TG Alstertal III.
Wir hatten das Vergnügen, mit der Herren 40 I zeitgleich das Medenspiel auf unserer Anlage zu absolvieren. Da die Herren 40 I nur auf drei Plätzen mit den Einzelmatches beginnen wollten, haben wir das Platzpotenzial ausgenutzt und sind auf den anderen 5 Plätzen durchgestartet.
Alle Einzel wurden souverän gewonnen. Beim Einspielen war noch bei dem Einem oder Anderen eine gewisse Anfangsnervosität zu erkennen, doch diese war kurz nach Beginn der Matches verflogen. Gerademal 6 Spiele haben wir in den 6 Einzelbegegnungen abgegeben.
Diese Erfolgsbilanz setzte sich dann auch in den Doppel fort. An diesem Tag war einfach nichts für die TG Alstertal bei uns zu holen.
Zu den erfolgreichen Spielern zählten Detlef, Mathias, Thorsten, Volker, Alexander, Rüdiger, Bernd und Lutz. An Lutz nochmal unseren Dank, das er bei den Doppeln ausgeholfen hat.
Das Essen kam bei allen Teilnehmern gut an und auch die Kaltgetränke haben geschmeckt.
Der Ausgang des Abends soll noch sehr „nett“ gewesen sein… (mit der Herren 40 I, die auch ihr Match gewonnen hatten. Unseren Glückwunsch dafür !!!)

Am Samstag den 14.06. geht es mit einem Auswärtsspiel gegen Großflottbeker THGC II weiter. 

Gruß
Stephan Berg