BRAVO: Herren 40 II siegen auch im zweiten Spiel!

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison (7:2 Auswärtssieg beim Klipper THC II am 13. Mai) stand eine Woche später, am 20. Mai, das erste Heimspiel auf dem Plan. Gegner war die Mannschaft von Rolandsmühle II. Rolandsmühle hatte es in ihrem ersten Spiel ebenfalls mit dem Klipper THC II zu tun und erledigten ihre Aufgabe mit 8:1 noch etwas deutlicher als wir es getan hatten. Damit versprach die Partie gegen Rolandsmühle auf dem Papier viel Spannung. Neben Thorsten Waller, Peter Speiser, Swen Tuchen und Bastian Albers standen mit Bernd Rückert und Torsten von der Linde uns für das Heimspiel zwei Spieler zur Verfügung, die gegen Klipper THC nicht eingesetzt werden konnten. Der Spielbeginn wurde in Absprache mit dem Gegner von 14 Uhr auf 9 Uhr vorverlegt, damit sowohl Peter als auch Swen Ihre Einzel spielen konnten. Beide hätten bei einem Spielbeginn um 14 Uhr nicht spielen können. Bei etwas wechselhaftem Wetter begannen Torsten, Peter, Swen und Bastian mit Ihren Einzeln. Torsten und Bastian erledigten ihre Aufgaben mit 6:2, 6:3 und 7:5, 6:1 nach guter Leistung deutlich und bescherten dem Team damit einen guten Vorsprung. Swen und Peter macht es in ihren Spielen dann umso spannender. Beide verloren Ihre ersten Sätze, gewannen dann aber nach einer klaren Steigerung ihre zweiten Durchgänge deutlich. Somit musste zweimal der Match-Tiebreak bemüht werden, um einen Sieger zu ermitteln. Während Peter den Schwung des gewonnenen zweiten Satzes nicht nutzen konnte und den Match-Tiebreak recht deutlich mit 3:10 verloren geben musste, machte es Swen besser und gewann im Match-Tiebreack mit 10:7. Nach vier gespielten Einzeln stand es damit 3:1 für uns. Thorsten und Bernd übernahmen dann die Aufgabe den Vorsprung weiter auszubauen. Und beide ließen sich nicht lumpen und zeigten Ihren Gegnern jeweils in zwei Sätzen ihre spielerischen Grenzen auf. Thorsten ging mit 7:6 und 6:4 als Sieger vom Platz. Bernd hatte es eiliger und gab bei seinem 6:0 und 6:3 Sieg nur ganze drei Spiele ab!!! Die Ergebnistafel zeigte nach den Einzeln ein klares 5:1 für uns an, womit wir bereits vor den Doppeln als Sieger feststanden. Dieser uneinholbare Vorsprung war auch deshalb äußerst beruhigend, weil wir ein Doppel kampflos abgeben mussten, weil Peter durch einen Trauerfall kein Doppel mehr spielen und kein Ersatzspieler gefunden werden konnte. Für die Doppelspiele fanden sich mit Bernd und Torsten sowie Thorsten und Bastian zwei starke Teams auf der Jagd nach weiteren Punkte in den Doppeln zusammen. Gegen gute Gegner ergaben sich zwei Doppel auf Augenhöhe. Wie schon in den Einzeln, wurden auch zwei Doppel im Match-Tiebreak entschieden. Bernd und Torsten zogen dabei nach tollen Kampf und vollem Einsatz ganz unglücklich und Hauch dünn mit 6:2, 6:7 und 11:13 den Kürzeren. Thorsten und Bastian drehten den Spieß dann in ihrem Doppel zu Gunsten des BTC um und gewannen mit 6:2, 2:6 und 10:3 das letzte Doppel. Damit konnte Rolands-mühle, die als größter Gegner um einen möglichen Aufstieg gehandelt wurde, mit 6:3 besiegt werden. Nach zwei Spieltagen führen wir unsere Gruppen mit der optimaler Punktzahl von zwei Siegen klar an. Der Traum von einem möglichen Aufstieg lebt somit erst einmal weiter. Die nächste Herausforderung steht nun am 3. Juni bei unserem nächsten Heimspiel gegen das Team, der ebenfalls noch ungeschlagenen Mannschaft vom Club an der Alster an. Peter Speiser/ ps
Print Friendly

Written by 

Beiträge

Erstelle einen Kommentar