«

»

Nov 19 2015

Beitrag drucken

Buxtehuder Herren 55 auf Kurs Klassenerhalt

Zwischenbilanz nach drei Spielen kann sich sehen lassen

Nach Sieg gegen Stade, einem sehr überraschendem 3:3 Unentschieden gegen Großburgwedel und nun einem deutlichen 5:1 Sieg gegen Victoria Hamburg stehen unsere Herren 55 auf einem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz der Regionaliga Nord-Ost.

Gegen Großburgwedel , gegen die nur ein einziger Punkt in den vergangenen 5 Punktspielen heraussprang traten wir als krasser Außenseiter an. Aber mental gestärkt durch den Sieg gegen den Stader TC hofften wir doch, etwas mehr erreichen zu können.

Ulli Worms an 1 allerdings chancenlos verlor mit 0.6 und 1:6.

Andy an 2 , weiterhin durch dreimaliges wöchentliches Training gut im Schlag, gewann 6.4 und 6:2 ! Dann unser „Neuling“ an 3, Andreas Wille, gegen einen amtierenden deutschen Meister im Doppel, gewann doch tatsächlich mit 7:5 und 6:3, Buxtehude ging mit 2:1 in Führung. Altmeister mit „Knie“, Lutz Merkel, kämpfte gegen einen topfitten , ehemaligen Bundesligaspieler ( spielte 1985 sogar gegen Boris Becker ) wie um sein Leben, gewann 7:6 im ersten Satz, dann 2:6 im Zweiten, Matchtiebreak dann trotz guten Spieles leider knapp verloren, Ausgleich !

Lutzi spielte dann leider kein Doppel mehr, trotzdem konnten Andy und Andreas Wille im zweiten Doppel dann noch für den am Ende überraschenden Ausgleich sorgen.

Eventuell ein ganz wichtiger Punkt gegen den Abstieg !

Mit Victoria Hamburg kam dann ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt in die Halle nach Moisburg ! Wir hofften auf einen knappen Sieg oder zumindest ein Unentschieden.

Ulli Worms gegen die aktuelle Nr.1 der Hamburger Rangliste, war diesmal aber sehr gut drauf, gewann klar und schnell mit 6:0 und 6:2.

Andy an 2 hatte es mit der Nr.4 der Hamburger Rangliste, auch ehemaliger Bundesligaspieler zu tun, es wurde ein schweres Stück Arbeit, am Ende jedoch gewann Andy mit 10:6 im Matchtiebreak.

Andreas Wille knüpfte nahtlos an sein starkes Spiel gegen Großburgwedel an und gewann wieder deutlich in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:3, erneut eine sehr starke und so nicht erwartete Leistung.

Lutzi an 4 hatte es mit einem äußerst aufschlagstarkem Gegner zu tun, der auf alles eindrosch, was sich auf ihn zu bewegte, Lutzi lag schnell 2:5 hinten.

Aber, erneut gecoacht durch Urgestein Henning Rückert , der ihn taktisch wieder in die Spur brachte, kämpfte er sich Spiel um Spiel heran, gewann schließlich noch den ersten Satz mit 7:5, damit schockte er seinen Gegner so, dass der nächste Satz deutlich mit 6:1 an Lutzi ging.

Somit amtlicher Zwischenstand 4:0 und vorzeitiger Sieg, am Ende dann 5:1 für die Buxtehuder Jungs.

Weitere zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg !

Nun folgen die Auswärtsspiele gegen Neumünster II und Wilhelmshaven, ein weiteres Pünktchen aus diesen beiden Spielen sollte für den endgültigen Klassenerhalt reichen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>