«

»

Jul 13 2014

Beitrag drucken

Herren 40-3 – Mission Aufstieg erfolgreich ausgeführt!

 

Endlich war es soweit. Wir konnten zu unserem letzten Medenspiel die Anreise starten. Heute stand der TC Rolandsmühle im SVE II auf unserem Spielplan. Die Anreise hatten wir wieder mit der Fähre geplant, doch aus unerklärlichen Gründen, war der Elbtunnel frei und bei diesem seltenen Schauspiel wollten wir Live dabei sein. Also ab in die Autos und schon nach 40 Minuten staufreier Fahrt, waren wir auch schon in Hamburg-Ottensen angekommen.

Heute ging es ums Ganze. Der Aufstieg war unser klar definiertes Ziel. Wir konnten uns sogar eine knappe Niederlage erlauben, aber das war nicht unser Thema. Wir wollten ohne Punktverlust aufsteigen.

Der Wetterbericht hatte für den Nachmittag ein starkes Unwetter vorhergesagt und wir mussten zusehen, dass wir mit den Einzel schnell beginnen konnten.

Für die Einzel waren in der Aufstellung Detlef, Mathias, Stephan, Thorsten, Volker und Alexander geplant. Dann ging es auf 6 Plätzen los. Volker war mit seinem Einzel so schnell fertig, da waren die Letzten gefühlt noch beim Einschlagen ihrer Aufschläge. Ob er da wohl was falsch verstanden hat, mit der Schlechtwetterwarnung? Oder hat er Angst vor Gewitter? Thorsten und Alexander brachten uns die Punkte 2 und 3. Somit brauchten wir rein rechnerisch, nur noch einen Punkt zum Aufstieg. An diesem Punkt feilte Matze im Matchtiebreak. Zur gleichen Zeit verfärbte sich der Himmel schon von Grau in Schwarz. Praktisch mit den ersten Tropfen machte Matze den Matchball klar und buchte somit den „Aufstiegspunkt“ für uns!!!

Jetzt hatte das Wetter das Heft in die Hand genommen. Wir überbrückten die Zeit, indem wir schon mal mit unseren Gastgebern gegessen hatten. Es gab Indisch! Sehr lecker und scharf.

Danach ging es mit vollem Magen mit den Doppeln weiter. Hier kamen Bernd und Rüdiger zum Einsatz. Das erste Doppel bildeten Volker und Thorsten. Bernd und Matze das Zweite und Rüdiger und Alexander waren unser drittes Doppel. Es ging erfolgreich weiter, denn das zweite und dritte Doppel gewannen ihre Matches jeweils in zwei Sätzen. Das erste Doppel musste auf Grund einer Verletzung leider den Matchtiebreak abschenken.

Das war für uns aber nur ein Formfehler, denn das Endergebnis liest sich mit 6:3 auch so ganz gut!

Nach einem gemütlichen Abschlussbier mit den Jungs von Rolandsmühle, wollten wir zum Feiern schnell ins BTC Clubheim, wo wir dann schon mal die Ziele für die nächsten Saison abgesteckt haben. Ich kann Euch sagen, die Ziele mancher meiner Spieler erschreckt mich als MF doch ein bisschen….

In diesem Sinne, noch eine schöne Restsaison auf unserer schönen Clubanlage.

Gruß
Stephan Berg (MF)

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>