«

»

Dez 04 2013

Beitrag drucken

Herren 55 Nordliga die 2.

Auswärtssiege in Nordenham und Neumünster
Nach zwei Heimsiegen mußten die Herren 55 in der Nordliga nun zweimal auswärts antreten.
Zum Spiel in Nordenham reisten die Buxtehuder ob der Wadenverletzung von Lutz und den Rückenproblemen von Andy mit „Ergänzungsspieler“ Peter Rathjens an, der sich allerdings wegen der vorherigen “ Erlebnisse “ einen Einsatz bei einem Spielstand von 3:1 für die Buxtehuder nach den Einzeln ausbedungen hatte. Nachdem der Gegner uns sehr freundlich mit Kaffee und Kuchen begrüßt hatte, ging es los.
Andy Rautenberg und Achim Wiechern begannen, Andy hatte anfängliche Probleme , wußte nicht genau, was er mit seinem „Rücken“ wagen konnte, lag anfangs immer zurück, konnte den Spielverlauf aber drehen und gewann dann doch in zwei Sätzen. Achim , wie immer fit, hatte seinen Gegner von Beginn an unter Kontrolle, sehr starke Vorstellung von unserem „Ältesten“, gewann auch er deutlich in zwei Sätzen.
Zwei zu Null für die Buxtehuder. Nun Lutzi und Ulli Worms in den nächsten beiden Einzeln, Ulli , in allen Belangen überlegen, gewann ganz schnell 6:0;6:0, hat sein Käpt’n so auch noch nicht erlebt…
Lutz , kam in der doch etwas dunklen Halle am Anfang nicht so recht ins Spiel , sein Gegner, mit etwas seltsamer Technik, aber doch sehr fit und läuferisch ganz stark, lag schnell 5:2 vorne. Lutz , erneut mit Wadenproblemen, überlegte schon , ob es nicht besser sei, aufzugeben und sich für’s Doppel zu schonen, spielte nun aber Alles oder Nichts, rannte nicht mehr jedem Ball hinterher, kämpfte sich in den Tiebreak , den er auch gewinnen konnte.
Im zweiten Satz konnte sein Gegner nicht mehr viel entgegen setzen und Lutzi holte den Siegpunkt .
Doppel ging nun aber nicht mehr, machte auch nichts, denn der Sieg stand ja bereits fest. Andy und Ulli im ersten Doppel gewannen schnell.
Achim Wiechern und Peter Rathjens im zweiten Doppel , spielten aber ebenfalls groß auf und siegten im Matchtiebreak, super, nun weiß auch Peter, dass er in dieser Spielklasse mithalten kann !
Amtliches Endergebnis somit 6:0 ! Mit leckerem Grünkohl und diversen Fleischbeilagen sowie weiteren isotonischen Getränken wurde der Spieltag dann abgerundet.

Eine Woche später sollte es dann nach Neumünster-Einfeld gehen.
Nun nur noch zu viert, es fand sich kein Ersatzspieler , ging es auf die Reise.
Aber allmählich kommen die Jungs in Form und begannen mit viel Selbstvertrauen . Wieder Achim und Andy , beide sehr souverän , gewannen schnell und klar in zwei Sätzen .
Ulli gewann gegen einen guten Einser ebenfalls klar und deutlich . Nur unsere „Wade“ Lutz machte nach einem sensationellen ersten Satz wieder „etwas schlapp“, konnte nur noch humpeln, sein Gegner, ein äußerst fitter Kampfsportler , der bisher noch kein Einzel verloren hatte, kam besser ins Spiel und gewann den zweiten Satz. Lutz erinnerte sich aber an seinen ersten Matchtiebreak gegen Schwülper! Haute wieder alles raus, was noch ging, 5:0;8:2 – Führung und erneut den Siegpunkt eingefahren, 4:0 für Buxtehude.
Der Rest Formsache, Andy und Lutz im ersten Doppel, meinten, dass sie auch auf drei Beinen gewinnen könnten, so kam es auch, Zweisatzsieg, ebenso Ulli und Achim im zweiten Doppel, erstmalig in dieser Saison im gemeinsamen Einsatz, auch klarer Sieg.
Danach erneut Grünkohl und diverse Kaltgetränke, die den Sieg abrundeten.

Nun geht es mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen zum ärgsten Konkurrenten aus Hildesheim, die ebenfalls ungeschlagen mit 8:0 Punkten da stehen.
Wenn dort ein Unentschieden erreicht werden sollte, ist den Buxtehudern der zweite Tabellenplatz und damit ein Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse nicht mehr zu nehmen, selbst wenn das letzte Heimspiel gegen Vechta am 14.12. in Moisburg verloren gehen sollte.

Hoffen wir, dass Rücken und Waden noch einmal durchhalten und ein entsprechendes Ergebnis erreicht werden kann ! Die Mannschaft wird alles geben…

Andreas Rautenberg

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>