«

»

Jun 29 2013

Beitrag drucken

HERREN 50-2 – AUFSTIEG !!!

2 Medenspiele an einem Wochenende, erst am Sonnabend in Sasel, Tabellendritter mit einer Niederlage und am Sonntag gegen den Gruppenfavoriten TV Fischbek, Tabellenzweiter ohne Niederlage, ob das gut gehen kann, physisch und psychisch für die “ alten Herren „

der Kümmel – und Feiertruppe des BTC ???
In Sasel fehlten aus der Mannschaft Torsten, verletzt und Wölfi, Urlaub, also ging es mit Uwes Bus mit den verbliebenen 6 und unserem Alterspräsidenten Winni mit der schon legenderen Buxtehudefahne, bei prächtiger Stimmung ab in den Südosten von Hamburg.
An 1, Musik Peter, ungefährdeter 2 Satzsieg, an 2 Treppi, hatte seine Rückhand vergessen mitzunehmen nach Sasel, 2 Satzniederlage, an 3
MF Peter, souverän, klarer 2 Satzsieg gegen einen wirklich netten Österreicher, an 4 Hartmut, erst gut, dann leicht schwächelnd, trotzdem 2 Satzsieg, an 5 Uwe, siegessicher und verloren im Matchtiebreak mit 8 : 10 und an 6 Reinhard, überzeugend wie in der ganzen Saison im Einzel, klarer, eindeutiger 2 Satzsieg. Es stand 4 : 2 nach den Einzeln, also ein starkes Doppel mit Treppi und MF Peter an 2 und der Drops ist gelutscht.
Die Planung ging auf, nur mit dem kleinen Planungsfehler, dass unser Doppel 3 mit Uwe und Reinhard noch schneller mit einem 2 Satzsieg fertig war als unser Doppel 2 !!!!! unglaublich, war ein neues Traumdoppel geboren ???? lt. Reinhard ja, armer Wölfi, DEIN Partner geht fremd und fühlt sich auch noch wohl, da gibt es wohl was zu diskutieren nach deinem Urlaub…… Über das Doppel 1 mit Musik Peter und Hartmut lassen wir uns in diesem Bericht zu keiner Äusserung hinreissen, Tennis ist ja schliesslich ein Mannschaftsspiel !
6 : 3 Sieg und ein oberleckeres Essen ( Steak, aber richtig gut ) mit den Jungs aus Sasel, die uns für den Heimweg noch mitgaben, wir sind zwar die lustigere und nettere Truppe, aber gegen Fischbek ( da ist Sasel mit 0 : 9 untergegangen ) haben wir tennistechnisch wohl keine Chance !!! Im Clubheim angekommen wurde noch ein bischen Fed-Cup geschaut und nebenbei versucht unsere 1. Damen zu trösten, was nicht gelang, die Mädels waren obersauer auf Gegnerinnen und eigenes Spiel, da nützte auch die Flasche Sekt nichts mehr….., ist doch nur Tennis.
Rechtzeitig und fast fit, ging es früh ( gegen 23.30 Uhr ) nach Hause, Vorbereitung auf ein echtes Aufstiegsspiel am nächsten Tag gegen den auch ungeschlagenen Nachbarn aus Fischbek.
Der Sonntag begann gleich mit einer Überraschung, Fischbek kam mit siegessicheren Fans, aber richtig vielen, ca. 50 !!! Für Stimmung auf unserer Anlage war also gesorgt, wir hatten aber auch eine Überraschung parat, unser Urgestein der Mannschaft, der sich an sich für dieses Jahr zu den jüngeren 40ern verabschiedet hatte, Thomas Schmidt, stand mit im Aufgebot, als Nummer 4. Reinhard verzichtete auf einen Einsatz im letzten Spiel, obwohl er in der Saison mit 4 Einzelsiegen und 2 Doppelerfolgen eine hervorragende Saison gespielt hatte. Auf dem Papier ( Leistungsklasse ) waren wir jetzt also den Fischbekern ebenbürtig, es kribbelte….., schaffen wir die kleine Sensation gegen den Gruppenfavoriten ?
Auf 3 Plätzen ging es los, da zur gleichen Zeit die „guten“ 50er, unsere 1., auch spielte, Glückwunsch an Andy und seine Truppe, sehr souverän den Nichtabstieg mit 4 Saisonsiegen eingefahren ! Musik-Peter an 1 hatte wohl bei uns die schwerste Aufgabe zu knacken, Thomas Kloth LK 9, bekannt vom Stadtpokal, liess ihm auch mit 2 :6 und 0 : 6 keine Chance. An 2 spielte Treppi wieder mit Rückhand, hoch konzentriert und erfolgreich, 6 :0 und 6 : 3, an 3 MF Peter, wieder ein ungefährdeter 2 Satzsieg, was für eine Saison, alle Einzel und Doppel in 2 Sätzen gewonnen, als MF muss man ja auch Vorbild sein, grins, Eigenlob riecht so gut……Thomas, an 4, kämpfte und gewann schliesslich sein Einzel im Tiebreak im 2. Satz. Unsere 5, Hartmut, lieferte seine Meisterprüfung ab, hervorragendes Tennis gegen einen ebenbürtigen Gegner, seine druckvolle Vorhand behielt wie seine Nerven die Oberhand, 7 : 6 und 6 : 1, Klasseleistung ! Unser Dauerläufer Uwe geriet an einen Gegner, der noch mehr lief und noch sicherer die Bälle über das Netz schubste, trotz Kampf, keine Chance 3 : 6 und 1 : 6.
Es stand 4 : 2 nach den Einzeln für uns, wer hätte das für möglich gehalten, die Fans vom Gegner wurden ruhiger und wirkten angespannt und die Doppelaufstellungen liessen auf sich warten, bei uns spielten wir alle Möglichkeiten durch, 1 Doppel müssen wir ja wohl gewinnen können, aber wer mit wem ? Die Zauberformel im Tennis lautet dann 3 x 7, d.h. das 3. Doppel ganz stark machen, MF Peter und Thomas sollten es sein, an Doppel 2 Treppi und Hartmut und an Doppel 1 Musik-Peter und Uwe.
Gegen 17.00 Uhr dröhnte der Jubelschrei von Platz 3 über die Anlage, 6 : 4 und 6 : 2 für Peter und Thomas, da kämpften die Anderen noch nach 5 : 7 und 6 :7 jeweils im 1. Satz, 2. Satz egal, der AUFSTIEG war perfekt ! 5 : 4 Gesamtresultat, danach mit den netten Jungs aus Fischbek ordentlich gefeiert, die letzten von unseren Jungs wurden um 01.30 Uhr noch auf Platz 10 gesichtet, was für ein schöööööner Tag.
Die Saison 2013 der 50/2 endete mit 10 : 0 Punkten, 35 : 10 Matchen, 73 : 20 Sätzen und 493 : 226 Spielen und 8 glücklichen BTC`lern, Tennis kann sooooo  schöööööööööööööööööön sein ! Wir freuen uns schon auf die Saison 2014 in der 2. Klasse.
Peter Rathjens
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>